naim

Berber Hengst

1988 - 2017

 

ITI (DZA)

Gemeinsam mit Familie Pöppel bedauert der VFZB e.V. sehr den Abgang von VFZB-Elitehengst NAIM im November 2017.

Mit NAIM haben die Freunde und Züchter des Berberpferdes e.V. einen Gründerhengst ihrer ersten Zucht-Generation verloren.

Der Berberhengst NAIM wurde in Algerien von Mohamed Saadaui in Ain Mesbah, am Stadtrand von Tiaret, gezogen und dort mit Geburtsjahr 1988 von der ONDEEC Rassekommission in das Berberzuchtbuch aufgenommen.

Über Frankreich kommt der Fuchshengst dann nach Niedersachsen auf das Gestüt AL SUHUR und in den Besitz von Familie Pöppel.

Im Mai 1994 wird NAIM von Eckehard Pöppel auf der VFZB-Hengstkörung mit Prämienvergabe vorgestellt. Nach den Gründerhengsten JIHAL und LORTASSE erreicht NAIM dort die Klassifizierung in Prämienklasse I. Der Berberhengst wird zugleich mit einer Widerristhöhe von 159 cm und einem Röhrbeinumfang von 22cm eingetragen.

 

In den nachfolgenden Jahren folgen zahlreiche erfolgreiche Vorstellungen auf Berbertreffen und Championaten und über 23 Jahre, von 1995 einschließlich 2017, ein besonders erfolgreicher Zuchteinsatz. So sind im VFZB e.V. Zuchtbuch bis heute 20 Nachkommen von NAIM, darunter zehn Nachkommen gezogen im Gestüt AL SUHUR, registriert. 14 Töchter und sechs Söhne hat NAIM bis 2017 gebracht.

 

Als ausgesprochener Stutenvererber stellt NAIM mit der ersten Tochter VASCARA geb. 1996 auf dem Berbertreffen 1999 in Trippstadt bis heute insgesamt acht Töchter, die eine Beurteilung zur Eintragung in das Stutbuch I des VFZB e.V. erreicht haben. Im Durchschnitt mit 156,7 cm Widerristhöhe (152cm-159cm) und überdurchschnittlicher Beurteilung für Bewegung, gibt Naim sein genetisches Potential an die Töchter weiter.

 

In 2012 reisen drei Töchter des NAIM, ADIYAT AL SUHUR, DJEBELL AL SUHUR und GHRISSE AL SUHUR zum ersten Internationalen Championat der Berberpferde nach El Jadida/ Marokko. Sie erhalten dort viel Beachtung und gute Platzierungen, an der Spitze GHRISSE AL SUHUR, die in der Klasse 4-8 jährige Stuten den dritten Platz erreicht.

 

2015 erhält NAIM mit seiner Eigen- und Nachkommenleistung dann die Prämierung VFZB-Elitehengst. Zweifellos eine Anerkennung auch für die erfolgreiche Berberpferdezucht der Familie Eckehard Pöppel.