Aktuelle Informationen des vfzb e.v.

achtung neue termine mgv & berbertreffen

Aufgrund der Einschränkungen, denen wir aufgrund der Pandemie ausgesetzt sind, haben wir beschlossen, die diesjährige Mitgliederversammlung mit dem Termin des Berbertreffen zu kombinieren.

 

 

Die beiden Veranstaltungen werden vom 17. - 19. September 2021 im Pferdezentrum Alsfeld stattfinden.

 

Die Details zu den einzelnen Veranstaltungen folgen zu gegebenem Zeitpunkt.

 

 

Wir freuen uns auf rege Teilnahme!

Herzlichst, der Vorstand im VFZB e.V.


mitgliederehrungen 2020 & 2021


Wir freuen uns wirklich sehr, hier unsere langjährigen Mitglieder im VFZB e.V. ehren und Ihnen für Ihre Treue und Wohlgesonnenheit dem VFZB e.V. gegenüber danken zu dürfen. Wir freuen uns auf noch zahlreiche Jahre mit Ihnen!

 

MITGLIEDEREHRUNGEN IM JAHR 2020

 

25 JAHRE MITGLIED IM VFZB E.V.

Ina Krüger-Oesert

Franz-Josef Scharding

 

20 JAHRE MITGLIED IM VFZB E.V.

Ninette Weinlechner

Tanja Bervar

 

 

15 JAHRE MITGLIED IM VFZB E.V.

Andrea Gimmler

Stefan Müssig

Sandra Tschritter

Silke Ludes

Marion Volke

Thomas Craiss

Ursula Bauer-Madre

Lucia Yuen

 

10 JAHRE MITGLIED IM VFZB E.V.

Manuela Stein

Rüdiger Schmidt

Anke Brügmann

Manfred Neuhaus

Luzia Charlotte Nehls-Neuhaus

Sabine Schmitt

Maren Lipper

Diana Schwab

Anna Weiss

Dr. Jutta Ginsel

Frank Faßbinder

Cornelia Niels

Heidrun Lesner

Patricia Ciavarlo

Christiane Hauslaib-Lehmann

Dietmar Huland

Ulrike Roth

Jill Jakob

Susanne Lesmeister

MITGLIEDEREHRUNGEN IM JAHR 2021

 

25 JAHRE MITGLIED IM VFZB E.V.

Andrea Gaede-Köhler

Iris Groß-Heitfeld

 

20 JAHRE MITGLIED IM VFZB E.V.

Tanja Haase

Gaby Lermer

Yvonne Uhrhan

 

15 JAHRE MITGLIED IM VFZB E.V.

 

Karl-Heinz Kolz

Werner Jost

Petra Jürgens

 

 

 

 

 

10 JAHRE MITGLIED IM VFZB E.V.

Ninja Kohler

Susanne Schleiter

Verena Müller

Rita Winter

Stephan Scherle

Herbert Rövenich

Kathrin Herborn

Stefanie Frings

Petra Hübinger

Holger Bleichner

Ramona Stählin

Ute Walther

Julia Gössel

Diana Krischke

Susanne Jokisch

Birgit Kind

Erich Trunkenpolz



mit geprüften pferden züchten

Mit geprüften Pferden züchten! 

 

ein Appel von Diana Krischke an die Züchter des Berberpferdes im VFZB e.V.

 

Berber und Araber-Berber sind seltene Rassen, deren Erhalt uns allen sehr am Herzen liegt: Ihnen als Züchter und Besitzer dieser einzigartigen Tiere und uns als Verband, dessen Aufgabe es ist, die Population der beiden Rassen zu schützen und die Zucht zu unterstützen.  Um diese Rassen zu erhalten, gibt sich der VFZB als anerkannter Zuchtverband die größte Mühe, die Zucht über die Landesgrenzen hinaus zu koordinieren. Die Betreuung der Populationen in Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Luxemburg, Belgien und Dänemark sichert den Züchtern größtmögliche genetische Vielfalt unter einem Dach - denn der Status der Rasse kann nur über ein gutes Monitoring, also über die Erfassung aller vorhandenen Tiere und ausreichend großer Zuchtpopulationen erfolgen, erhalten  und auch verbessert werden. Dazu werden vom VFZB die weltweit umfangreichsten und speziell an die Rasse angepassten Leistungsprüfungen in Exterieur, Bewegung, unter dem Sattel und im Verhalten vorgenommen. Darauf können alle Mitglieder sehr stolz sein: Kaum ein Verband hat ein so angepasstes und nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen maßgeschneidertes Prüfsystem!

 

Deshalb appellieren wir an die Züchter, egal ob Hengst- oder Stutenhalter, mit ihren wenigen ausgezeichneten Zuchttieren verantwortungsvoll umzugehen und die Population bestmöglich zu erhalten. Dafür bietet der Verband die Grundlage mit der Überprüfung der Zuchttiere in Form von Zuchtbucheintragungen als ein Gütesiegel, mit dem ein guter Züchter viele Vorteile erhält. Eine bestandene Körung bzw. erfolgreiche Beurteilung zeichnet den Hengst als Erhalter und Verbesserer einer Zucht aus. Er trägt bestimmte Merkmale in sich, die die Qualität der nachfolgenden Generation verspricht.  Dafür können Sie  die Informationen zu Exterieur- und Bewegungsnoten nutzen, ebenso wie Sie darauf vertrauen können, dass die Zuchttiere bei der Vorstellung frei von bekannten Erbkrankheiten und in gesundheitlichem Bestzustand gezeigt wurden. Dafür gibt es nicht nur ein tierärztliches Untersuchungsprotokoll, sondern zusätzlich eine Pflasterprobe und eine Inaugenscheinnahme des Tieres vor Ort, sowie ganz klare Richtlinien zu Ausschlüssen und Rückstellungen z. B. bei deutlichen Lahmheiten und anderen Auffälligkeiten. Die Beurteilungsmerkmale Typ, Kopf-Hals, Gebäude, Fundament und Bewegung lassen ebenfalls klare Rückschlüsse zur Gesundheit und Qualität in der Nutzung des Pferdes zu. Ganz besonders viel Wert wird weiterhin auf das Wesen des Berbers gelegt, denn das ist sein Alleinstellungsmerkmal und so hat der Verband eine sehr umfangreiche Leistungsprüfung im Bezug auf Verhalten konzipiert. Dieses Komplettpaket ist ein Angebot an Sie als Züchter, mit dem Qualitätssiegel “vom VFZB e.V. gekörter Zuchthengst” und „Stutbuch I eingetragener Stute“ zu werben und natürlich auch die Rasse in ihrer Qualität wertzuschätzen. Der VFZB greift zur Beurteilung auf ausgebildete und langjährig erfahrene Fachleute zurück und erhält als OMCB-Mitglied immer Unterstützung aus den Ursprungsländern.

Züchter können sich also sicher sein, dass gekörte Zuchthengste und im Stutbuch I eingetragene Zuchtstuten durch eine intensive Prüfung gelaufen sind. Diese Qualitätsvererber sind für den Erhalt des Berber- und des Araber-Berberpferdes mit weltweit abnehmenden Populationsgrößen wichtiger denn je. Lasst uns das Pferd des Magreb mit unserem wundervollen Genpool erhalten - zukünftige Generationen danken uns für den Erhalt von genetischer Vielfalt mit der Freude, die sie an den einzigartigen Berbern und Araberberbern haben werden!

 

Diana Krischke


Studien am Y-Chromosom decken Herkunft der Zuchthengste auf

Das AQH Journal veröffentlicht einen interessanten Artikel zu den Studien am Y-Chromosom, an denen einige unserer VFZB Hengste beteiligt waren, von unserer Zuchtleitung Dr. Ines von Butler-Wemken.

 

Der Artikel steht unten zum Download bereit.

 

Download
AQH Journal 2020
Studien am Y-Chromosom.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB

Unsere nächsten Termine

Angaben zu all unseren Terminen findet ihr unter der Rubrik TERMINE.


VFZB e.V. Zuchtbuch ist online !

 

(vbw) In Zusammenarbeit mit seinem EDV Dienstleister, dem TG Verlag Giessen, bietet der VFZB e.V. allen Mitgliedern als besonderen Service ab sofort das VFZB-Zuchtbuch zur Online Einsicht an. Über die Zugangsmöglichkeit werden die VFZB-Mitglieder  in einem E-Mail Rundschreiben informiert. Im Zuchtbuch eingetragene Informationen zu allen Hengsten, Stuten und Nachzuchten der Rassen Berberpferd und Araber-Berberpferd einschließlich der Abstammungsdaten, Zuchtplanungen und weiteres können jetzt auf der VFZB Webseite im Mitgliederbereich abgefragt werden. Das VFZB-Zuchtbuch wird in regelmäßiger Folge aktualisiert und zur Einsicht online gestellt. Natürlich kann es nur die Angaben erhalten, die der VFZB in Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedern gespeichert hat. Mögliche Änderungs- und Korrekturangaben erbitten wir daher unserer Geschäftsstelle zu melden (info@vfzb.de).

VFZB e.V. betreut die Züchter jetzt in fünf europäischen Ländern

Auf Beschluss der VFZB e.V. Mitgliederversammlung im März 2017 und nachfolgender Zustimmung der Länder, darf der VFZB e.V. die Züchter des Berberpferdes und  des Araber-Berberpferdes  jetzt in Deutschland, Österreich, Luxemburg, der Niederlande und in Dänemark betreuen.


Liebe Freunde und Züchter des Berberpferdes!
 
Wir haben einige Anfragen nach gerittenen Berberpferden im Alter von ca. 4 – 8 Jahren.
 
Solltet Ihr ein Berberpferd zum Verkauf anbieten,das in diese Kategorie passen sollte, meldet Euch bitte in der VFZB Geschäftsstelle bei Diana Schwab. Wir leiten den Kontakt dann weiter.

Wir würden uns freuen, wenn wir so die Suche nach dem Berberpferd fürs Leben unterstützen konnen!

 

Herzlichen Dank für eure Mithilfe!


Wichtiger Hinweis an alle Pferdebesitzer/Halter  mit VFZB e.V. Pferdepass

 

Liebe Pferdehalter,

Wir bitten Sie um Beachtung der Equidenpass-Verordnung einschließlich der nationalen Verordnungen zur Pferdehaltung für die Bundesrepublik Deutschland und für die Republik Österreich.

Als Halter eines Pferdes sind Sie insbesondere dazu verpflichtet dafür Sorge zu tragen, dass sämtliche Angaben in dem Pferdepass Ihres Pferdes gemäß der gesetzlichen Vorgaben “jederzeit aktuell und zutreffend sind”.
Dies betrifft insbesondere die Angaben: zum Eigentümer, zum Standort, zum Schlachtpferdestatus und den ablesbaren Transpondercode.
Halter/ Eigentümer  eines Pferdes mit VFZB e.V. Pferdepass wenden Sie sich zu den gesetzlich vorgeschriebenen Änderungsmeldungen bitte an den VFZB e.V.. Hierzu haben wir Ihnen eine Reihe von Meldeformularen auf unserer Webseite unter Download/ Formulare neu eingestellt.
Zu Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@vfzb.de und auch telefonisch zur Verfügung.

Wichtige Hinweise zum Kauf und Verkauf von Berberpferden


Wir bitten  Käufer und Verkäufer von Berberpferden und Araber-Berberpferden um Beachtung der gesetzlichen Vorgaben und nachfolgender Hinweise. Der VFZB e.V. steht Ihnen zudem jederzeit zur Beratung zur Verfügung.

 

- Der Verkäufer eines Pferdes muss den Verkauf/Standortwechsel eines Pferdes bitte unverzüglich an die passausgebende Zuchtbuchstelle melden; für alle Pferde mit VFZB e.V. Pferdepass also bitte unverzügliche Meldung eines Standortwechsels und/oder eines Verkaufs an unsere VFZB e.V. Geschäftsstelle.

 

- Der Zukauf von Pferden aus Ländern der EU (einschl. der Schweiz) darf  nur mit einer Gesundheitsbescheinigung eines Amtstierarztes aus dem Ausfuhrland erfolgen. Der Zukauf nach Deutschland muss  zudem unverzüglich an eine Züchtervereinigung in Deutschland gemeldet werden die Berberpferde betreut.

 

- Bitte versichern Sie sich VOR dem Kauf eines Berberpferdes im In- und Ausland über die Korrektheit der Pferdepapiere (EU Pferdepass). Hierzu stehen wir Ihnen zur Unterstützung jederzeit gern zur Verfügung. Vergleichen Sie bitte insbesondere die Angaben zu Abstammung, Abzeichen und Farbe.

 

- Lassen Sie sich bei Zuchtpferden Vor dem Kauf bitte auch die vollständigen Angaben zu allen bisherigen Zuchtleistungen einschl. aller Bedeckungen und  Abfohlergebnisse vorlegen.

 

- Bei Zukauf von Zuchtpferden, und möglichst wieder VOR dem Zukauf,  aus dem Inland und Ausland vergewissern Sie sich bitte, ob die Bedingungen zur Eintragung in hiesige Zuchtbücher erfüllt sind bzw. welche Bedingungen noch erfüllt werden müssen. Dies betrifft insbesondere auch den Gentest auf die Erbkrankheiten PSSM 1 und SCID beim Berberpferd bzw. Araber-Berberpferd, den der VFZB e.V. auch in seiner Zuchtbuchordnung vorsieht.

 

- Kontrollieren Sie bitte die Pferdepässe ALLER Ihrer Pferde im Heimatstall auf Vorhandensein und Vollständigkeit. Als Halter eines Pferdes sind Sie selbst für die Korrektheit aller Angaben verantwortlich. Wenden Sie sich bitte bei möglich notwendigen Korrekturen, Ergänzungen und dem Verlust umgehend an die VFZB e.V. Zuchtbuchstelle.

 

Bei weiteren  Fragen und zur Beratung können Sie sich gern an unsere Zuchtbuchführerin Frau Silke Ludes und/oder an unsere Zuchtleiterin Frau Dr. von Butler-Wemken wenden.

 

Stand: 19. Juni 2015 (vbw)